DIRIGENTEN.

Ruth Blum – Dirigentin Nachwuchsorchester

Ruth Blum ist die Jugenddirigentin unseres Vereins und leitet die wöchentlichen Proben des Jugendblasorchesters (JBO) und des Kinderblasorchesters (KBO). 

Als Grundschullehrerin weiß sie, worauf es ankommt, um Kinder und Jugendliche für die Musik zu begeistern. Mit pädagogischen Kniffen bringt sie das Orchester voran, damit die unterschiedlichen Instrumentengruppen zusammen harmonieren und eine Einheit bilden. Rhythmus, Tempo und Dynamik sind die Stellschrauben, die ihr helfen, die Musiker – und natürlich das Publikum – zu begeistern.

Ruth Blum bekam bereits mit 6 Jahren Klavierunterricht. Es folgten Blockflöten-, Gitarren- und Saxophonunterricht. Das Saxophon ist IHR Instrument. Nach Anfängen im heimischen Musikverein wirkt sie heute als Saxophonistin beim Freiburger Blasorchester und im Saxophonquartett „SaxPäck“. Außerdem spielte sie viele Jahre in der Big Band „Ohne Filter!“ und im Saxophon-Ensemble „Sax`n`Roses“.

Sie dirigierte die Rotkreuzkapelle Freiburg (1992 bis 2001), das Kinderblasorchester des Freiburger Blasorchesters e.V. (2002 bis 2005), den Musikverein Lehen (2014 bis 2017) und wird oft als Gastdirigentin bei diversen Musikvereinen engagiert.

Aktuell leitet sie außerdem den Kinderchor des Gemischten Chores in Munzingen.


Miguel Etchegoncelay – Dirigent Freiburger Blasorchester

Miguel Etchegoncelay
Miguel Etchegoncelay

Miguel Etchegoncelay ist seit Januar 2019 der künsterlische Leiter des Freiburger Blasorchesters. 1970 in Cordoba, Argentinien geboren, studierte er Trompete, Komposition und Dirigieren in seiner Heimat Argentinien, in Italien, der Schweiz (Musikhochschule Zürich, Musikhochschule Basel) und in Frankreich, wo er seit 2002 lebt. Er erwarb außerdem einen Master in Politik und Kulturmanangement von der Universität Straßburg.

Zu Miguel Etchegoncelays Lehrern gehörten Franco Cesarini, Felix Hauswirth, Jan Cober, Eugene Corporon und Tim Reynish. Er wird regelmäßig als Gastdirigent, Dozent und Juror in Frankreich, Italien, Deutschland, der Schweiz, Spanien, den Niederlanden und Slowenien eingeladen, zudem in Südamerika und in den Vereinigten Staaten.

Miguel Etchegoncelay arbeitete als Dirigent bereits mit vielen renommierten Blasorchestern zusammen: Aulos Blasorchester (CH), Musique de Landwehr de Fribourg (CH), World Youth Wind Orchestra Project, World Adult Wind Orchestra (AT), Banda de Lalín, Banda de Jóvenes de la Provincia de Aragón, Banda de Pontevedra (alle Spanien), Bläserphilarmonie Aachen, UPOL University Winds (Slowenien), Rovereto Wind Orchestra, Banda della Federazionidi Udine (Italien), Orchestre National de Jeunes de France, Orchestre Philarmonique de Strasbourg, Orchestre de Mulhouse Brass, Grand Ensemble de Cuivre d’Alsace GECA Brass (alle Frankreich), Banda Sinfónica de Córdoba (Argentinien), Duke University Wind Ensemble und Syracuse Wind Ensemble (USA).

Als Gastprofessor unterrichtete er u. a. bei der MidEurope (Österreich), der Bundesakademie in Trossingen, beim Landesverband der Musikschulen Baden-Württemberg (Deutschland), dem Conseil Départamental pour la Musique et la Culture CDMC68, der Fédération Musicale de Franche-Comté, der Association Departementale d’Information e d’actions musicales et choreographique du Bas-Rhin, dem CMF (alle Frankreich), dem Instituto Superiore Europeo Bandistico ISEB (Italien) und beim Festival Musique en Terres de Crüilla (Spanien).

Er war und ist bei vielen Wettbewerben in der Jury. So etwa beim Concorso Internazionale de Riva de Garda (Italien), dem Eidgenössischen Musikfest in der Schweiz, beim Deutschen Musikfest, beim Jugendblasorchesterwettbewerb der CISM bei der MidEurope in Österreich, beim Consurso de La Sénia in Spanien und beim World Music Contest in Kerkrade, Niederlande.

Miguel Etchegoncelay unterrichtet Orchesterdirigieren am Conservatoire de Musique de Strasbourg und der Haute Ecole des Arts du Rhin (HEAR), wo er für das Blasorchesterprogramm verantwortlich ist.

Miguel Etchegoncelay ist außerdem Mitglied im Vorstand der WASBE (World Association of Symphonic Bands and Ensembles) und kandidiert für das Präsidentenamt.

Seine Werke erscheinen seit 2015 im Musikverlag Star Music Publishing.

FBO